#Ostseeblogger: Weihnachten mit Bolle

"Zu jemandem gehören den wir lieben."






Klappentext
Das ist doch hundsgemein! Eine klirrend kalte Nacht im Winter, in Parkplatz mitten im Nirgendwo, und Bolles Menschenfamilie hat ihn einfach dort vergessen!
Aber zum Glück gibt es ja auch noch nette Zweibeiner wie den Obdachlosen Hannes, der sich von nun an um Bolle kümmert. Der Beginn eines großen Abenteuers…
Eine herzerwärmende Geschichte über die tiefe Freundschaft zwischen Hund und Mensch - und über das schönste Weihnachtswunder, das man sich wünschen kann.

Übersicht
Autor: Mirjam Müntefering
Verlag: Bastei Lübbe
Sprache: Deutsch
Seiten: 174
ISBN: 978-3-404-17270-2
Genre: Weihnachtsgeschichte
Reihe: Nein

Vorstellung
"Weihnachten mit Bolle" ist mein absolutes Lieblingsweihnachtsbuch.
Bolle ist ein Hund und lebt gemeinsam mit seiner Familie, bestehend aus Mutti, Vati und Louis ein zufriedenes Leben. Nicht immer kann er die Entscheidungen seiner Menschen nachvollziehen. Wer mit ihm spazieren geht, wie lange der Spaziergang dauert, was es für sie alle zu fressen gibt, wieso manches Wetter gut und manches Wetter schlecht ist (für Bolle ist jedes Wetter das allerbeste), ja manchmal versteht er seine Menschen wirklich nicht.
Eine Sach versteht er ganz besonders nicht und zwar diese Sache mit Weihnachten. Jedes Jahr schleppt Vati unter viel geschimpfe und gestöhne einen echten Baum in die Wohnung und obwohl es ein richtiger Baum ist, darf Bolle nicht daran pinklen. Mutti steht den ganzen Tag in der Küche und beklagt sich darüber. Louis ist sauer, dass er sich nicht mit seinen Freunden treffen darf und spielt dn ganzen Tag Cmputerspiele. Warum die Menschen sich jedes Jahr wieder diesen Streß antun, obwohl sie doch gar keinen Spaß daran haben versteht Bolle überhaupt nicht.
Als Louis dann eines Tages für die Schule einen Aufsatz über den Sinn von Weihnachten schreiben muss horcht Bolle auf: Vielleicht erfährt er ja jetzt endlich worum es sich dabei eigentlich handelt.
Doch so richtig klar ist ihm die Sache immer noch nicht. Von Geschenken ist die Rede, von irgendeiner Geburt, von diesem Kranz, an dem Vati immer ganz feierlich eine Kerze entzündet. Für einen Hund ist das alles sehr geheimnisvoll. In einer Sache ist sich Bolle aber mit Louis einig. Die Schule ist Bockmist. Je älter Louis wird, desto mehr Zeit muss er an diesem Ort verbringen. Das viele lernen und eine besonders anstrengende Tätigkeit namens "chillen" lassen ihm gar nicht mehr so viel Zeit für Bolle wie früher.
Die angespannter Stimmung wird plötzlich von einr guten Nachricht durchbrochen. Vati hat eine tolle Urlaubsreise gewonnen, für die ganze Familie, alle drei können zusammen wegfahren. Moment mal, all drei? Was soll den mit Bolle passieren?
Als sie niemanden finden der auf den Hund aufpassen kann beschließen Vati und Mutti kurzerhand Bolle auszusetzen. Ganz alleine in der Kälte findet sich Bolle auf einmal auf einem einsamen dunklen Parkplatz wieder. Bolle ist einsam und völlig verzweifelt.
Da taucht auf einmal der Obdachlose Hannes auf und nimmt Bolle mit.
Gemeinsam ziehen Bolle und Hannes den ganzen Tag durch die Gegend. Hannes kennt wirklich eine ganze Menge Leute! Sie sammelen Flaschen und tauschen sie gegen Geld ein und von dem Geld kauft Hannes nicht nur sich, sondern auch Bolle etwas zu essen.
Gemeinsam mit Hannes unternimmt Bolle jeden Tag neue spannende Dinge, sodass er sogar vergisst sich zu fragen wann Vati ihn wieder abholt.
Und gemeinsam mit Hannes lernt Bolle etwas ganz wichtiges. Endlich erfährt er den Sinn von Weihnachten! "Liebe schenken und mit seiner Familie zusammen sein", darauf kommt es an, sagt Hannes.

Ich bin wirklich kein senimentaler Mensch, aber jedesmal wenn ich "Weihnachten mit Bolle" lese muss ich doch fast weinen. Es ist einfach ein wunderschönes Buch!
Egal ob man religiös ist oder nicht. Erwachsene und Kinder, Jungen und Mädchen für wirklich jeden Menschen zeigen Bolle und Hannes worauf bei Weihnachten wirklich ankommt. Weihnachten ohne Bolle, das ist einfach kein richtiges Weihnachten.
Ich kann euch dieses Buch wirklich nur von ganzem Herzen empfehlen!

Die anderen Beiträge der „Weihnachts-Reihe“ von den #OstseeBloggern findet ihr unter den folgenden Links:
1. Meergedanken:
https://meergedanken.de/ostseeblogger-weihnachten/

2. Wort-Kunst
https://www.wort-kunst.info/2018/11/27/ostseeblogger-subjektiven-empfehlungen-weihnachten-luebeck/

3. Ich 😃🎄

4. Küstenkidsunterwegs
https://kuestenkidsunterwegs.blogspot.com/2018/11/rezept-daenische-muerbeteig-zitronen-plaetzchen-weihnachten-backen-ostsee-faehre-deutschland-daenemark.html

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Animant Crumbs Staubchronik

Die Stadt der träumenden Bücher

Tagebuch der Anne Frank